• Stephan Edenhofer

Meine aktuelle Einschätzung zu Apple

Der Umsatz von Apple kann laut Analysten in den Geschäftsjahren 2021/2022 um ca. 25 % wachsen.

Der größte Teil dieses Wachstums wird von neuen Hardware-Geräten und der Erweiterung des Service-Ökosystems kommen.


Nach aktuellen Schätzungen könnten 230 Millionen iPhones schon 2021 ausgeliefert werden. Das entspricht beim iPhone einem Wachstum von 14 % gegenüber 2020.


Mit dem starken Wachstum des iPhone 12 steigen die Umsätze bei App Store, Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade, Apple Pay und anderen Diensten. Mit 600 Millionen bezahlten Abonnenten wurden 20 % des Apple Umsatzes erwirtschaftet.


Für das weitere Hardware-Geschäft ist zu erwarten, dass Apple jedes Jahr neue Versionen von Mac, iPad, Watch und AirPods auf den Markt bringen wird.


Apple soll derzeit ein Augmented-Reality(AR)-Headset entwickeln, dessen Markteinführung für das Jahr 2022 geplant ist. Diesem Gerät könnte eine leichtere AR-Brille im Jahr 2023 folgen.


Apple ordnet Märkte oft erfolgreich neu, indem es dafür sorgt, dass mit seinen Produkten die Schwächen der Konkurrenz bei neuer Technologie offenbart werden. Bei AR-Brillen könnte Apple einen ähnlichen Ansatz verfolgen und damit einen weiteren „einzigartigen“ Erfolgsbringer etablieren.


Weiter soll Apple ein elektrisches, fahrerloses Fahrzeug entwickeln und dazu Gespräche mit mehreren Autoherstellern geführt haben. Das Fahrzeug könnte zwischen 2024 und 2027 auf den Markt kommen.


Von Apple sind höhere Dividenden und größere Rückkäufe zu erwarten.


Investoren, die Apple halten, anstatt damit zu handeln, könnten mit diesen Einschätzungen auf Sicht von 5 Jahren weiter gut belohnt werden.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Facebook Cover Photo.png